Was sind 5 typische Fehler auf dem Weg zur virtuellen Assistenz, Fidan?

virtuellle assistenz fidan
KEINE LUST ZU LESEN? BEITRAG ANHÖREN:

Wenn du gerade dabei bist, dich mit einem Onlinebusiness selbstständig zu machen und noch ziemlich am Anfang stehst, hast du vielleicht auch schon einmal darüber nachgedacht, dich virtuelle Assistentin zu nennen.
Was genau hinter dem Begriff steckt, und welche 5 typischen Anfängerfehler du unbedingt vermeiden solltest, das erzählt dir heute die liebe Fidan.
Sie ist schon viele Jahre in der Welt der VAs Zuhause und unterstützt dich gerne bei deinem eigenen Businessaufbau.

Hier kannst du das Interview mit Fidan anschauen

3 Fakten über Fidan

  1. Ich bin ortsunabhängig (Digitale Nomadin) und habe keinen festen Wohnsitz
  2. Ich bin Business Mentorin für Virtuelle Assistenten und selbst seit 4 Jahren VA
  3. Ich bin gleichzeitig auch House- und Petsitterin (überwiegend in Australien wenn kein Corona ist)

Ende 2016 habe ich mich als VA selbständig gemacht, weil ich ein otunabhängiges Leben führen wollte.
Meine Kundinnen sind Coaches, Beraterinnen oder Expertinnen, die alle ein Online Business betreiben. Ich selbst berate und unterstütze Menschen, die sich ebenfalls als virtuelle Assistenz selbständig machen wollen.

Was steckt hinter dem Begriff VA?

Eine VA ist eine selbständige Person, die unterschiedliche Dienstleistungen anbietet, die sie vom PC aus ganz bequem im Homeoffice oder einer Location ihrer Wahl wie Co-Working Spaces erledigen kann.

Wie werde ich VA?

Man braucht zunächst keine Fachkompetenzen oder eine Ausbildung dafür. Solange man sich die Selbständigkeit zutraut und mit einem Computer umgehen kann, kann jeder VA werden.
Nachdem der Entschluss gefasst ist, ist es wie mit jeder Gründung:

  • Gang zum Gewerbeamt,
  • Finanzamt,
  • Businessplan.
  • Festlegen, was man anbieten möchte und dann
  • Website,
  • Social Media und los geht es mit der Kundengewinnung.

5 typische Fehler als virtuelle Assistenz

Nun hast du bereits viele VAs auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleitet. Lass uns doch heute mal über 5 typische Fehler sprechen, die dir dabei immer wieder aufgefallen sind. Da muss schließlich nicht jede neue VA durch…

Fehler Nr. 1

Immer noch das Angestellten-Mindset. Loslösen von der Anstellung fällt vielen schwer. Allein schon bei der Kommunikation merkt man das. Viele sprechen noch lange über Gehalt oder Lohn, der Kunde bzw. Auftraggeber wird als Vorgesetzter oder Arbeitgeber bezeichnet.

Business & Selfcare News

Du bist Mama und möchtest ein eigenes Onlinebusiness starten?

Im Newsletter erhältst du jede Woche neue Tipps. Vom Thema Recht bis hin zu Logo & Website.

MEHR MUT MAMAS!

Fehler Nr. 2

Zielgruppe wird nicht definiert

Fehler Nr. 3

Keine Spezialisierung, sondern der Bauchladen. Viele denken, je mehr sie anbieten, desto mehr Chancen haben sie. Aber das Gegenteil ist der Fall.

Im türkischen gibt es ein Sprichwort.Übersetzt heißt es so viel wie

Wer 2 Hasen gleichzeitig jagt, fängt gar keinen

So ist das mit der Spezialisierung.

Fehler Nr. 4

Das Money Mindset. Nicht nur schlimm, dass es niedrige Preise und Stundensätze nicht nur zum Überleben reichen, sondern es ist auch schwer, später die Preise anzuheben. Außerdem kommen bei der Selbständigkeit Zahlungen oft zeitversetzt wie zB. Steuernachzahlungen oder KV-Beitragsnachzahlungen. Wenn man zu günstig ist, kann man meine Rücklagen bilden. Ausserdem: Das Geld, was auf dem Konto liegt, gehört nicht 100% dir. Davon gehört ein großer Teil dem Finanzamt.

Fehler Nr. 5

Fehlendes oder kein zielgerichtetes Marketing. Keine Planung, keine Struktur. Kein Branding. Ich mach einfach mal. Social Media ohne Redaktionsplan. Resultiert auch oft daraus, dass meine Zielgruppe definiert hat.

Fidans aktuelle Projekte

Bis heute hat sie über 150 Menschen mit ihrem  Programm VAY* in die virtuelle Assistenz begleitet.

Das erreichst du mit Fidans Kurs:
„Ein freies, erfülltes und flexibles Traumleben als Virtuelle Assistentin!

„Bau dir mit meinem Online Programm eine erfolgreiche Selbständigkeit auf, finde wertschätzende Kunden und erreiche dein Wunscheinkommen.“

Dir hat gefallen, was du gelesen hast? Teile es gern!

1 Kommentar

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

ZUM BLOG