10 stpes ins onlinebusiness

Die 10 Steps ins eigene Online-Business

Du kennst es ganz sicher: den Dschungel an Möglichkeiten, Freebies und Kursen, um deine Idee, dein Business-Baby erfolgreich online zu bringen. Es schwirrt wie Mücken am Sommerabend um deinen Kopf: 👉"Wo fange ich an?" 👉Was brauche ich wirklich?" oder 👉"Ist das jetzt so richtig?" 👉"Aber bei anderen klappt es besser" und und und... Hinzu kommt dann noch...

Weiterlesen
die-perfekte-startseite-mama-business

Deine perfekte Startseite

Du hast schon grob die Inhalte für deine Website im Kopf, aber fragst dich, was eigentlich dann noch auf die Startseite soll?  Gute Frage!   Die Antwort lautet: Alle Infos, die deine Besucher innerhalb kürzester Zeit von dir (als Mensch) sowie von deinem Angebot (als Lösung ihrer eigenen Probleme) überzeugt. Und das ohne viel Blabla. Planung ist wichtigDu solltest deine...

Weiterlesen
vom BLOG Beitrag zum Podcast

Vom BLOG Beitrag zur fertigen Podcastfolge

Du stellst dir die Frage, worüber du in einem Podcast eigentlich sprechen sollst? Na ganz einfach - über den gleichen Content, den du auch in deinen anderen Kanälen besprichst. Storys verschwinden nach 24h und dein Social Media Feed rutscht immer weiter nach unten. Beides Gründe, um über eine nachhaltigere Form der Contenterstellung nachzudenken: Dein BLOG in...

Weiterlesen
Wie erstelle ich aus einem Podcast einen Blog

Vom Podcast Transkript zum fertigen BLOG Beitrag

Vom Podcast Transkript zum fertigen BLOG Beitrag - wie geht denn das? Wer mich ein wenig kennt, weiß, dass ich Technik-Tools liebe. Das war schon als Kind so. Ich habe zwar keinerlei Talent in Sachen Programmierung und auch nicht den Wunsch, jeden Algorithmus zu verstehen, aber für Spielereien, die mein Leben erleichtern habe ich eine große...

Weiterlesen
mehr Mut Mamas

Mehr Mut Mamas!

In Tim Ferris' Buch, die 4-Stunden Woche bin ich über ein sehr schönes Beispiel gestolpert, von dem ich dir gerne erzählen möchte: Viele von uns tragen Wünsche in sich, die sie nie ausleben werden. Vielleicht passen sie gerade nicht in deine aktuellen Lebensumstände. Oder "sowas tut man eben nicht". Gründe GEGEN Entscheidungen gibt es immer.  Vielleicht ist es...

Weiterlesen
ueberforderung-mental-load

Überforderung aka. Mental Load

Das Bild, das gleich kommt, habe ich schon weit vor Corona Zeiten ausgesucht und in die Schublade zum Thema "Mama kann nicht mehr" gepackt. Und jetzt passt es wie die Faust auf´s Auge. Es gibt Tage, da wirst auch du nicht mehr wissen, wo Rechts und Links ist, oder? Bevor man Mama wird, waren diese Tage ganz...

Weiterlesen
tschuess hamsterrad

Tschüss Hamsterrad ・Hallo Selbstständigkeit

Fühlst du dich manchmal wie der Spielball deiner Chefin oder deines Chefs? Kreativ sein ist im Arbeitsalltag oft kaum mehr möglich, weil jedes Mal schon eine neue Aufgabe auf dich wartet, wenn die alte gerade als erledigt markiert wurde? Damit bist du nicht alleine! Wenn du die Lust am Angestellten-Dasein verloren hast und über Pro&Contra zum Thema Selbstständigkeit...

Weiterlesen
Mach was sich gut anfühlt

Mache, was sich richtig anfühlt. Kritisiert wirst du so oder so

Und genauso fühle ich mich gerade. Mitten im "Corona-Chaos" sitze ich hier am 11.03.2020 im Zug auf dem Weg nach Köln zu einer digitalen Espressopause* mit Juliane von Mama Meeting. Das schlechte Gewissen nagt spätestens seit gestern Abend an mir, als meine Oma anrief. Wie ich denn nur ins Risikogebieten fahren könne? Was das eigentlich solle und...

Weiterlesen
mama-business-wie-wir-voellig-planlos-ein-kinderbuch-veroeffentlicht-haben

Wie wir (völlig planlos) ein Kinderbuch veröffentlicht haben

Viele Dinge habe ich als (noch) Nicht-Mama müde belächelt. Zum Beispiel andere Mamas, die sich berufen fühlten, ein Kleingewerbe für DIY Produkte zu starten. Bevorzugt für Produkte, die man mit einer Nähmaschine herstellen kann. Aber am seltsamsten fand ich Eltern, die sich plötzlich kompetent genug vorkamen, ein Kinderbuch zu schreiben. Und das,  ohne zuvor Journalismus studiert...

Weiterlesen
MAMA BUSINESS Kind oder Kunde

Kind oder Kunde?

Was für eine dämliche Frage. Natürlich immer zuerst das Kind. Aber wenn ich nun einmal um 15.25 Uhr ans Bürotelefon gehe, muss ich eben auch damit rechnen, dass der Kunde mir länger als fünf Minuten mitteilen möchte, was ihm gerade querschießt. Schon nach dem ersten Satz ist mir mal wieder klar, wo das Problem nun eigentlich liegt-...

Weiterlesen